Ingrid Larese

Ingrid Larese - Gründerin des Life Awards

Ingrid Larese – Gründerin des Life Awards

d

Life Award Initiatorin Ingrid Larese erfuhr am eigenen Leib, was es heißt, behindert zu sein. Ein schwerer Verkehrsunfall motivierte sie, den Life Award ins Leben zu rufen – sozusagen als Dankeschön dafür, dass sie und ihr Mann einen schweren Schicksalsschlag überlebt hatten. Dieser Schicksalsschlag hatte ihr Leben verändert: „Es dauerte sehr lange, bis ich die neuen Lebensverhältnisse akzeptieren konnte. Am schwersten war es, auf fremde Hilfe angewiesen zu sein und diese auch anzunehmen.”

Ingrid Larese und ihr Gatte Rudi konnten den Schicksalsschlag überwinden. Deshalb wollten sie das weitergeben, was sie in diesen dunklen Stunden erfahren hatten – Hilfe. Im Jahr 2001 veranstaltete Ingrid Larese zur Unterstützung von „Licht ins Dunkel“ eine große Gala. Angespornt durch den Erfolg schuf sie etwas ganz besonderes: Menschen mit lebenslangen oder temporären Behinderungen sollten für außergewöhnliche Leistungen im Dienst des Lebens ausgezeichnet werden. Der Life Award war geboren. Der Life Award war seither die Plattform und Bühne für Menschen mit Behinderungen.